top of page
  • Claudia

Wintersonnenwende

Aktualisiert: 20. Jan.



Der kürzeste Tag und die längste Nacht des Jahres.

Dunkelheit breitet sich aus.

Und doch kommt das Licht wieder.

In die dunkle Nacht hinein wird das neue Licht geboren.



Das wussten und feierten schon die alten Germanen und Kelten.

Auch das christliche Weihnachtsfest spiegelt die Wintersonnenwende wieder.

Mitten in die dunkle Nacht wird der Erlöser Jesus Christus, das Licht der Welt geboren.


Ja, wir dürfen gewiss sein.

Das Licht kommt zurück.

Dunkelheit, Tod und Kälte werden von Licht, Wärme und Leben abgelöst.

In einem stetigen Kreislauf.



Und so wünsche ich Dir ruhige dunkle Tage.


Vielleicht kannst du Dunkelheit, Ruhe und Rückzug in den Raunächten nachspüren,

Innehalten und dem Licht und Leben erwartungsvoll entgegensehen.

Licht, Wärme und Liebe spüren.


Ich verabschiede mich in eine Auszeit für Ruhe, Nachsinnen, Vordenken.


Eine wichtige Zeit für mich selbst und für meine Familie.


Ab dem 9. Januar melde ich mich wieder mit Impulsen für deine Naturverbindung.


Ich wünsche Dir ruhige dunkle Tage und lichtvolle Momente,

eine gesegnete Weihnachtszeit und ein hoffnungsvolles neues Jahr für Dich selbst und Deine Mitwelt.


Grüne Grüße Claudia



LogoKlein_100.png
bottom of page