• Claudia

Impulse für Naturverbindung: zauberhafter Pilzherbst

Wusstest du, dass das größte Lebewesen der Welt – nein, nicht der Blauwal, sondern ein Pilz ist?


In Amerika wurde ein Hallimasch gefunden, dessen Myzel auf 9 Quadratkilometern wächst. Sein Gewicht wird auf 600 Tonnen und sein Alter auf 2400 Jahre geschätzt.


Wusstest du auch, dass Pilze nicht zu den Pflanzen und nicht zu den Tieren zählen, sondern eine eigene Gruppe der Lebewesen bilden? Sie können selbst keine Fotosynthese betreiben und brauchen immer einen Partner, der ihnen Traubenzucker liefert. So leben Pilze in Partnerschaft mit Bäumen oder Algen oder parasitär auf abgestorbenen Pflanzen oder Tieren.


Es wird vermutet, dass es auf unserer Erde insgesamt 2 – 5 Millionen Pilzarten gibt, von denen uns heute 120.000 Arten bekannt sind.

Nicht nur im Wald spielen Pilze eine wichtige Rolle, sondern auch in unserem Leben. Ohne Pilze gäbe es keine luftigen Brötchen, keinen Camembert, kein Bier und keinen Wein.

Pilze können aber auch krank machen oder als Arzneimittel Krankheiten heilen.

Schon vor 5000 Jahren war Ötzi mit einem Pilz in seinem Gepäck unterwegs. Er wusste, dass der Birkenporling blutstillend wirkt und Entzündungen lindert.


Es gibt noch viel Interessantes über Pilze zu erfahren.


Ja und ganz nebenbei macht es auch Spaß, gerade jetzt Pilze zu entdecken, zu bestaunen, zu sammeln und leckere Pilzgerichte zu zaubern.


Allerdings ist Vorsicht geboten, damit nicht versehentlich ein Gallenröhrling oder sogar ein Giftpilz dein Essen verdirbt.


Grüne Grüße aus dem pilzverzauberten Wald Claudia


LogoKlein_100.png